Nepal Experience Deluxe

Rundreisen Nepal

Nepal Experience Deluxe

9 Tage bzw. 8 Nächte
ab bzw. bis Kathmandu

Genießen Sie Nepal mit allen Sinnen bei einer Privatreise nach Kathmandu, Pokhara und Chitwan. Übernachten Sie in ausgesuchten Boutiquehotels wie dem familiengeführtem Baber Mahal Vilas, dem The Pavilions Himalayas und der Barahi Jungle Lodge. Kleine luxuriöse und doch authentische Hotels die Ihnen Nepal noch näher bringen.

The Pavilions Himalayas Pokhara Nepal © Pavilions Hotels
Privatreise
pro Person im Doppelzimmer
ab 949.00 Euro
ab bzw. bis Kathmandu
incl. Service & local Tax
Privat-Reise-Reisepreis pro Person im
reisedauerDoppelzimmer bei Teilnehmer
excl. FlugNäch-min.min.min.
nach Nepalte246
Nepal Privatreise
01.01.18 - 31.01.1881089.-1039.-949.-anfragen »
01.02.18 - 30.04.1881119.-1069.-999.-anfragen »
01.05.18 - 30.09.1881089.-1039.-949.-anfragen »
01.10.18 - 31.12.1881119.-1069.-999.-anfragen »

Alle Preise in Euro incl. örtlicher Steuern & Service!

Reiseverlauf Nepal Experience Deluxe

Erleben Sie drei der schönsten, luxuriösen Boutiquehotels bei einer privaten Nepal Rundreise: Baber Mahal Villas in Kathmandu, Pavilion Himalaya in Pokhara und Barahi Jungle Lodge in Chitwan. Entspannter Reiseverlauf bei dem Sie auch Gelegenheit haben die Annehmlichkeiten der Hotels zu genießen.

  1. Ankunft Kathmandu (-)
    Ankunft am internationalen Flughafen von Kathmandu. Nach Zoll, Einreiseformalitäten und Gepäckausgabe werden Sie nach Verlassen das Terminalgebäudes persönlich erwartet. Transfer zum Hotel, wo einer unserer Repräsentanten Ihnen weitere Informationen zum Reiseverlauf geben wird. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel in Kathmandu.
  2. Kathmandu (F)
    Nach dem Frühstück brechen Sie zu einer umfassenden Besichtigungstour auf. Kathmandu’s Durbar Square liegt im Herzen der Stadt. Hier verbindet sich der Charme der Altstadt mit traditioneller Architektur in einer reichen kulturellen Kulisse. Der gesamte Platz wurde bereits 1979 zum Weltkulturerbe erklärt. Der massive Komplex besteht aus drei Hauptplätzen, in denen Paläste, Tempel und Innenhof untergebracht sind. Südlich des Basantapur-Platzes befindet sich ein ehemaliger königlicher Elefantenstall, der heute Souvenirstände beherbergt. Der Tempel der lebenden Göttin, Kumari, befindet sich ebenfalls am südlichen Ende. Kumari ist ein junges Shakya-Mädchen aus der Newar-Gemeinde, das durch eine uralte und mystische Auswahl zur menschlichen Inkarnation der Hindu-Göttin Taleju gewählt wurde. Wenn Sie Glück haben, können Sie einen Blick auf Kumari werfen, der aus einem kunstvoll geschnitzten Holzfenster herausragt. Der Durbar Square ist das am stärksten betroffene Gebiet des Erdbebens von 2015. Drei Haupttempel wurden vollständig zerstört, während andere teilweise beschädigt wurden. Auf der Nordostseite liegt der Hanuman Dhoka, Haupteingang des alten Königspalastes. Der Tempel von Taleju Bhawani, der älteste aller Tempel, befindet sich in diesem Gebiet. Obwohl der alte Königspalast teilweise beschädigt wurde, geht die Restaurierung weiter. Der Square macht langsam Fortschritte, um seine alte Mystik und seinen Ruhm wieder aufleben zu lassen.
    Auf einem kegelförmigen Hügel thront eine weiße Kuppel mit glitzernder goldener Spitze, die von allen Seiten des Tales viele Meilen weit sichtbar ist. Dieser älteste und rätselhafteste aller heiligen Schreine im Kathmandu Valley, Swayambhunath Stupa, ist auch als Affentempel bekannt. Laut den historischen Aufzeichnungen ist der Stupa über 2500 Jahre alt. Die Umgebung besteht aus einer Vielzahl von Schreinen und Tempeln, von denen einige aus der Licchavi-Zeit stammen. Die Hauptstupa kann von zwei Zugangspunkten erreicht werden: eine lange steile Treppe mit 365 Stufen (die direkt zur Hauptplattform führen) und eine Autostraße, die zu einem längeren Weg vom Südwesteingang führt. Diese Stupa wurde auch auf die Liste der Weltkulturerbestätten gesetzt. Der Ort bietet eine hervorragende Aussicht auf das Tal. Obwohl die Tempel um den Stupa herum kleinere Zerstörungen davongetragen hatten und einer der Tempel neben dem Stupa während des Erdbebens 2016 eingestürzt ist, wird der Wiederaufbau fortgesetzt.
    Erleben Sie eine Rikscha-Fahrt vom Durbar Square nach Thamel (einem beliebten Touristenzentrum) durch die alten und traditionellen Märkte von Indrachwok und Ason.
    Nur fünf Kilometer südlich von Kathmandu liegt Patan, eine der drei königlichen Städte im Tal. Kenner der schönen Künste und der Architektur werden sich über das Angebot verschiedener buddhistischer und hinduistischer Tempel und über tausend Denkmälern mit besten Holz- und Steinschnitzereien freuen. Patan ist bekannt für ihre reiche Kunst- und Handwerkstradition, eine Mischung aus altem Königspalast, künstlerischen Höfen und Pagodentempeln. Der ehemalige königliche Palastkomplex wurde in ein Museum umgewandelt. Es gibt drei Haupthöfe im Palast: Mul Chowk, Sundari Chowk und Keshav Narayan Chowk. Der Sundari Chowk ist bekannt für sein Meisterwerk der Steinarchitektur, das königliche Bad namens Tushahity. Andere Hauptattraktionen sind der Krishna Tempel, der Bhimsen Tempel und der Goldene Tempel. Obwohl Patan’s Durbar Square aufgrund des Erdbebens zerstört wurde, findet ein umfassender Wiederaufbauprozess statt und man kann traditionelle Handwerker finden, die damit in einem Chowk innerhalb des Museums beschäftigt sind. Rückkehr und Übernachtung im Hotel in Kathmandu (Tagesetappe ca. 30 km / 1 h).
  3. Kathmandu – Pokhara (F)
    Frühstück im Hotel, Check-Out und Fahrt nach Pokhara. Pokhara ist die drittgrößte Stadt in Nepal, Ausgangspunkt für die meisten Wanderungen im Annapurna-Gebiet. Pokhara ist ein bemerkenswerter Ort von natürlicher Schönheit, in einer Höhe von 827 Metern. Es wird von vielen als der schönste Ort angesehen, denn die bezaubernde Stadt hat mehrere wunderschöne Seen und bietet einen atemberaubenden Panoramablick auf die Gipfel des Himalaya. Die Ruhe der Seen und die Pracht des dahinter liegenden Himalaya schaffen ein Ambiente von Frieden und Magie. Der Seti Gandaki, der von Norden nach Süden durch die Stadt fließt, teilt Pokhara grob in zwei Hälften.
    Die Stadt bietet eine Kombination aus Natur und Kultur und ist vor allem bekannt als das Tor zur Trekking-Route Round Annapurna. Die wichtigsten touristischen Attraktionen von Pokhara sind seine malerischen Aussichten, Phewa See, Begnas See, Rupa See, Welt Friedenspagode (Shanti Stupa), Davis Fall, Sarangkot, Gupteshwor Höhle, Mahendra Höhle, Bergbaumuseum etc. Nach Ankunft und Check-In steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung (Tagesetappe ca. 200 km / 6 h).
  4. Pokhara (F)
    Frühstück im Hotel. Fahrt nach Khadekhola, nur ca. zehn Kilometer bzw. rund eine halbe Autostunde von Pokhara entfernt. Wanderung über Pumdikot zur World Peace Pagoda (ca. 3½ Stunden). Auf einem Hügel am Südufer des Phewa-Sees befindet sich diese massive buddhistische Stupa. Der Schrein bietet nicht nur einen beeindruckenden Anblick, sondern ist auch ein großartiger Aussichtspunkt, von dem aus man die spektakuläre Aussicht auf Annapurna-, Manaslu- und Dhaulagiri-Kette sowie Phewa-See und Pokhara genießen kann.
    Nach dem Besuch und entspannen Sie sich für einige Zeit bevor Sie zum Phewa See absteigen. Während des Spaziergangs genießen Sie die spirituelle und landschaftliche Schönheit. Überqueren Sie den Phewa Lake bei einer Bootsfahrt. Rückkehr zum Hotel und Übernachtung im Hotel in Pokhara.
  5. Pokhara (F)
    Nach dem Frühstück Transfer zum Phewa Power House eine Wanderung zum Damsadi Village Wanderung (ca. sieben Kilometer bzw. eine viertel Stunde Fahrt. Vom Parkplatz geht es zu Fuß zur rund fünfzehn Minten entfernten Brücke. Von hier aus erreichen Sie nach ca. zwanzig Minuten das kleine Dorf Damsadi. Genießen Sie die Landschaften des Pardi River, Annapurna, Manaslu Himalaya und dem Pokhara-Tal (abhängig vom Wetter). Zu Fuß über einen sanften Anstieg wandern Sie zum Ambot Village (950 Meter ü.d.M).
    Genießen Sie den Blick auf Mount Annapurna und Annapurna Dhaulagiri. Bergab geht es in zwanzig Minuten zur 224 Meter langen Damsadi Hängebrücke und von hier aus erreichen Sie sanft aufsteigend nach dreißig Minuten Ihren Ausgangspunkt. Rückfahrt nach Pokhara, wo Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung steht. Übernachtung im Hotel in Pokhara.
  6. Pokhara – Chitwan (F, M, A)
    Nach dem Frühstück Fahrt nach Chitwan und Check-in in der Lodge. Der Chitwan National Park, im subtropischen Tiefland im Süden gelegen, ist der erste Nationalpark in Nepal. Früher Royal Chitwan National Park genannt, wurde er 1973 mit einer Fläche von 932 Quadratkilometern gegründet und 1984 zum Weltkulturerbe erklärt. In der Höhe reicht es von etwa 100 Metern in den Flusstälern bis zu 850 Metern in Churia Hügel. Der Nationalpark beherbergt über 50 Arten von Säugetieren, 55 Arten von Amphibien und Reptilien und 525 Vogelarten. Eine Freude für Ornithologen. Mittagessen in der Lodge.
    Später am Nachmittag, je nach Ankunftszeit, Gelegenheiten für Aktivitäten rund um die Lodge. Zum Beispiel eine Elefantensafari in der Pufferzone oder Spaziergänge in der Natur. Die Elefantensafari kann tief in den Dschungel eindringen, um Wildtiere zu beobachten und zu fotografieren, und diejenigen, die auf einem Dschungelspaziergang sind, können das üppige Vogelleben und die Flora und Fauna des Parks erleben. Das Gebiet von Kasara bis Sukhebar gilt als das beste Gebiet wo die Chancen Bisons (Gaur), Sambarhirsche und Royal Bengal Tiger zu sehen im Vergleich zu anderen Gebieten des Chitwan Nationalparks sehr hoch sind. Wenn Sie Glück haben, können Sie den schwer fassbaren Royal Bengal Tiger sowohl auf einem Naturspaziergang als auch auf einer Elefantensafari sehen.
    Am Abend vor dem Abendessen wird die Präsentation über die Flora und Fauna des Chitwan Nationalparks von einem gut ausgebildeten Naturforschern. Dies ist die Zeit wo Sie mehr Informationen über die Flora und Fauna des Chitwan Nationalparks sammeln können. Abendessen und Übernachtung in der Lodge in Chitwan (Tagesetappe ca. 165 km / 5 h).
  7. Chitwan (F, M, A)
    Am frühen Morgen erkunden Sie die Flora und Fauna des Nationalparks Rückkehr zum Hotel zum Frühstück. Ganztägige Aktivitäten im Dschungel umfassen schließen Spaziergänge in der Natur, Vogelbeobachtungen und Kanufahrten im Park mit 360 Quadratmeilen hohem Grasland und dichten Wäldern ein. Mittagsbuffet in der Lodge. Abendessen und Übernachtung in der Lodge in Chitwan.
  8. Chitwan – Kathmandu (F)
    Nach dem Frühstück Fahrt von Chitwan nach Kathmandu. Check-In in Ihrem Hotel nach Ankunft. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung z.B. um einige Souvenirs zu kaufen oder einfach um im Hotel zu Entspannen. Übernachtung im Hotel in Kathmandu (Tagesetappe ca. 185 km / 6 h).
  9. Abreise Kathmandu (F)
    Frühstück im Hotel. Der Tag steht Ihnen bis zum Transfer zum Flughafen zur freien Verfügung, wo dann Ihre Nepal Reise mit zahlreichen neuen Eindrücken endet.


    Gerne passen wir Hotels und Reiseverlauf auf Anfrage Ihren Wünschen entsprechend an. Darüber hinaus ist die Reise beispielsweise mit einem fünftägigen Reisebaustein für Bhutan kombinierbar.

Wir bieten Ihnen diese klassische Nepal Privatreise auf Basis ausgesuchter, luxuriöser Boutiquehotels oder jeweils vergleichbar:

OrtHotelZimmerNächte
KathmanduBaber Mahal VillasTraditional Room3
PokharaPavilion HimalayaClassic Room3
ChitwanBarahi Jungle LodgeStandard Room2
Optional
Aufpreis Halbpensionp.P.149.00 €
Aufpreis Vollpenion ¹p.P.249.00 €
Deutschsprachiger Guideje Gruppe399.00 €
Zusatznacht in Kathmandup.P. im Doppelzimmer ab74.00 €
¹ Mittagessen während der Besichtigungen in einem örtlichen Restaurant und Abendessen im Hotel (jeweils excl. Getränke).

Reiseleitung

Betreuung der Transfers und der Überlandfahrten durch englischsprachigen Fahrer; örtlicher deutschsprachiger Guide in Kathmandu der die Besichtigungen führt; englischsprachiger Naturkundler in Chitwan; englischsprachiger örtlicher Guide in Pokhara. Optional (gegen Aufpreis): Begleitung auf der gesamten Reise durch einen deutschsprachigen Reiseleiter, der allerdings in anderen Hotels übernachtet.

Kombination mit Indien

Im Falle einer Anreise über Indien können wir Ihnen einen Stopover in Delhi (ab zwei Tagen), eine Kombination mit dem Taj Mahal (ab drei Tagen) oder eine private Rajasthan Rundreise (ab sechs Tage) empfehlen. Ein Stopover lässt sich darüber hinaus auch mit einem Abstecher nach Jaipur verbinden. Alle Ausflüge dieser vier Reisebausteine werden durch lokale, deutschsprachige Reiseführer betreut.

Gut zu Wissen

Incl.: Transfers und Touren wie im Programm angegeben; Eintrittsgelder und Aktivitäten wie im Programm angegeben; Unterkünfte in Hotels und Mahlzeiten wie im Programm angegeben auf Basis Übernachtung incl. Frühstück in Kathmandu und Pokhara bzw. Vollpension mit Dschungel-Aktivitäten in Chitwan; Serviceentgelte und lokale Steuern. Excl.: nationale und internationale Flüge; optionale Touren und Ausflüge; nicht im Programm angegebene Mahlzeiten; persönliche Ausgaben; vor Ort zu entrichtende Visagebühren, Abflugsteuern und Marina Park Fees. Teilleistungen, die nicht in Anspruch genommen werden, werden nicht erstattet. Preise nicht gültig für Aufenthalte die auf Weihnachten und Silvester bzw. Neujahr fallen. Mindestteilnehmerzahl: zwei Personen.

Bedingt durch Bauarbeiten an der Prithvi-Autobahn in Ost-West-Richtung kann es aufgrund der schlechten Straßenverhältnisse (insbesondere zwischen Mugling und Narayangarh) zu Straßensperrungen kommen. Schlechten Straßen, holprigen Fahrten, Staus sowie staubigen Bedingungen sind hier leider noch an der Tagesordnung. Aktivitäten in Chitwan unterliegen den Wetterbedingungen, die dazu führen können, dass wir das Programm kurzfristig ändern müssen.

Nepal für Entdecker
Nepal Zubucherreise Deluxe
Bildnachweis: The Pavilions Himalayas Pokhara Nepal © Pavilions Hotels